Suchen:
Home
Die Apotheke
Service
Eigene Produkte
Homöopathie
Notdienstplan
Aktuelles
Das sollten Sie wissen
Thema des Monats
Gesundheitsthemen
Kontakt
Impressum
Informationen
Adresse:
Adler Apotheke
Rheingaustraße 56
65375 Oestrich-Winkel, Stadtteil Oestrich, Deutschland
Tel. Kostenfrei
0800 - 2 7 6 6 3 7 8
0800 - A P O O E S T R I C H

oder (06723) 91 98 0

Fax. (06723) 91 98 19

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.
8:00 - 13:00 Uhr und
15:00 - 18:30 Uhr

Mittwoch Nachmittag
siehe Notdienstplan der
Oestrich-Winkler Apotheken

Samstags
8:30 - 12:30 Uhr
Unser Wetter

11 °
  Zum Gesundheitswetter

Aktuelles - News
Schlechter Schlaf – falsche Schlafzimmereinrichtung?
Viele Deutsche leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen. Mögliche Ursache kann Stress sein. Manchmal sind es aber auch ganz profane Dinge, die den Schlaf rauben. Eine Ursache für Schlafstörungen beispielsweise kann die Gestaltung des Schlafzimmers sein. Einige einfache Tipps helfen, es zu einem Ort der Regeneration und Ruhe zu machen. Störend für einen erholsamen Schlaf wirkt es oft, wenn das Schlafzimmer für andere Aktivitäten als Schlaf, Sex und Entspannung benutzt wird, beispielsweise eine Ecke des Raums als Arbeitszimmer dient. Die Assoziation mit Ruhe und Erholung fällt beim Blick auf PC und Aktenberge logischerweise schwer. Ein Fernseher im Schlafzimmer kann einen ähnlichen Effekt mit sich bringen. Grundsätzlich sollte man die Dinge, mit denen man den Tag verbringt, aus dem Schlafzimmer verbannen. Erlaubt ist allerdings das Buch zum Lesen vor dem Einschlafen. Aber das Schlafzimmer sollte nicht zum Hobbyraum oder Arbeitszimmer verkommen. Wichtig sind zudem angenehmes, also nicht zu helles Licht und frische, am besten kühle, aber nicht kalte Luft. Dann macht es besonders Spaß, sich in warme Decken zu kuscheln, und man schläft schnell ein und tief. Temperaturen von etwa 16 Grad gelten im Schlafzimmer als optimal.
Sportverletzungen: Was bringen Kinesio Tapes?
Die einen schwören auf sie, die anderen halten die bunten Bänder für eine bloße Modeerscheinung. Sie einigen Jahren werden im Sport so genannte „Kinesio Tapes“ eingesetzt. Sie sollen Muskel- und Gelenkschmerzen lindern, indem sie die oberste Hautschicht leicht heben. Das soll unter anderem den Blutfluss begünstigen und damit Heilungsprozesse fördern. Auch die Muskelaktivität soll positiv beeinflusst werden. Wissenschaftliche Studien ziehen die Wirksamkeit der überdimensionierten „Pflaster“ allerdings in Zweifel. Es liegt demnach nicht mehr als ein Placebo-Effekt vor. Die etwa fünf Zentimeter breiten Klebebänder verbleiben typischerweise einige Tage bis Wochen auf den zu behandelnden Körperpartien. Es gibt sie in zahlreichen Farben. Häufig wird unterstellt, dass die Farbwirkung das einzige sei, was die Kinesio Tapes zu bieten hätten. In der Tat liegen medizinische Nachweise zur Wirksamkeit der Tapes bis heute nicht vor. Die Kinesiologie zählt zu den Pseudowissenschaftlichen, alternativen Verfahren, die der klassischen Medizin entgegengestellt sind. Mit heftigen Beschwerden sollte man zur Sicherheit einen Allgemeinmediziner aufsuchen, anstelle auf die bunten Bänder zu vertrauen.
Hunde beruhigen ADHS-Kinder
Die betroffenen Kinder haben Probleme, sich längere Zeit auf eine Sache zu konzentrieren. Sie wirken häufig fahrig und nervös. ADHS, die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung wurde in den vergangenen Jahren bei vielen Kindern diagnostiziert. Zur Behandlung von ADHS werden meist Medikamente eingesetzt. Offenbar helfen aber auch einfache Mittel: In der tiergestützten Therapie werden Hunde eingesetzt, um die hyperaktiven Kinder zu beruhigen. Zum einen lernen die Kinder, rücksichtsvoll gegenüber dem Tier zu sein, also zum Beispiel nicht laut zu schreien, zum anderen stellt das Spielen mit dem Tier eine Belohnung dar, die motiviert, unangenehme Aufgaben wie Hausaufgaben oder das Helfen im Haushalt zu erledigen.
Wandern macht fit und glücklich
Möchte man seinem Körper etwas Gutes tun, ist eine Wanderung das Optimale. Denn Bewegung an der frischen Luft fördert die Gesundheit und ist ein hervorragendes Mittel zum Stressabbau. Moderate Anstrengung kann einen Flow-Zustand hervorrufen, einen Moment des völligen Aufgehens in sich selbst: Das Zeitgefühl schwindet und man ist ganz in der aktuellen Tätigkeit versunken. Diesen Zustand kann man nicht bewusst herbeiführen. Studien zeigen aber, dass einige Tätigkeiten ein Flow-Erlebnis begünstigen. Der Zustand des Flow wird als sehr angenehm empfunden. Neben kontemplativen Aspekten haben Wanden und Bewegung an der frischen Luft einen direkten positiven Einfluss auf die körperliche Gesundheit. Wer sich regelmäßig bewegt, senkt beispielsweise sein Risiko, an Herz-Kreislaufproblemen zu erkranken.
Thema des Monats
Nasennebenhöhlenentzündung
Gesundheitsthemen
Gesundheits-News
Warum Laufen „schlau“ macht
Hunde beruhigen ADHS-Kinder
Künstliche Muskeln mit Selbstheilungskräften
Wandern macht fit und glücklich
Fit in den Frühling: Schritte sammeln für ein starkes Herz
Fälschungen des Krebsmedikaments Herceptin® aufgetaucht
Neue Rabattarzneimittel für Millionen Patienten
Ohne Übelkeit auf Reisen
Symptome ohne Allergie – Sind gängige Allergietests noch zeitgemäß?
Mehr Herzinfarkte durch Zeitumstellung?
Neue Flüssigwaschmittel können Vergiftungsunfälle bei Kindern verursachen – hochkonzentrierte „Liquid Caps“ sind mit Süßigkeiten verwechselbar
Vitamin-B-12-Mangel selten
Sportverletzungen: Was bringen Kinesio Tapes?
Schlechter Schlaf – falsche Schlafzimmereinrichtung?
Vitamin-D-Mangel: Volksleiden oder Mythos?
Gesundes Barfußlaufen